haiti_amerika small


Die Teammitglieder von Équipe PEP sind weitestgehend ehrenamtlich tätig, so dass finanzielle Mittel effizient eingesetzt werden können. Eine sorgfältige Netzwerkarbeit stellt die Nutzung der Ressourcen in der Schweiz und den Zielländern in Zusammenarbeit mit den beteiligten Parteien sicher.

Équipe PEP bündelt Expertise und vermittelt diese weiter ins Zielland. Fachwissen, Kompetenzen und Erfahrungen werden aus verschiedenen Quellen geschöpft: Bildungs- und Umweltinstitutionen, internationale Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit, Experten und Expertinnen des jeweiligen Praxisfeldes und Hochschulen. Der Aufbau von Projektpartnerschaften in den Zielländern nimmt einen besonderen Stellenwert ein.

Équipe PEP koordiniert und organisiert folgende weitere Verantwortlichkeiten:

  • Identifikation potentieller Projektstandorte
  • Ausgestaltung der Projekte
  • Das Monitoring der Projekt-Abläufe
  • Evaluation der Projekte vor Ort
  • Fundraising
  • Organisation und Transparenz der Finanzen
     

Durch eine enge Zusammenarbeit mit Partnern im Zielland bereits ab Projektbeginn soll die Grundidee des dualen Ausbildungssystems den lokalen Verhältnissen angepasst und sinnvoll umgesetzt werden. Ziel ist die Übernahme der dualen Berufsbildung und den damit verbundenen Projekten durch die lokale Bevölkerung und die lokalen Behörden, so dass diese nach Projektende autonom fortgesetzt werden können.

Unser Beitrag im Zielland:

Wirtschaft

  • Aufbau von nachhaltigen Netzwerken zur Verbesserung der Bildung
  • Förderung von Micro-Entrepreneurship durch die Schaffung von Job-Profilen im Bereich Umwelt und der Vermittlung geeigneter Kompetenzen

 

Bildung

  • Aus- und Weiterbildung von Berufsschullehrern im Zielland durch Experten aus der Schweiz
  • Vermittlung von erweitertem Fachwissen in Energie- und Umweltbereich
  • Unterstützung von bestehenden Betrieben bei der Schaffung von Ausbildungsplätzen
  • Unterstützung beim Aufbau von lokalen Projekten und Unternehmen zur Umsetzung des dualen Bildungssystems

 

Ökologische Nachhaltigkeit

  • Schaffung eines Bewusstseins und Initiierung sozialen Engagements in der Bevölkerung für ökologische Fragestellungen
  • Vermittlung und Etablierung nachhaltiger ökologischer Lösungsstrategien

 

"Bildung schafft neue Perspektiven: Eine nachhaltige Kombination aus Praxis und Theorie."

Posted on 27. November 2014 By admin